text.skipToContent text.skipToNavigation

Language and country menu

Hallo! Bitte wählen Sie Ihren Standort

Login menu

myMondi

myMondi.shop ist unsere B2B Shop- und Service Plattform für unsere Direktkunden. Wenn Sie einen Zugang möchten, bitte kontaktieren Sie uns.
Anmelden

Main navigation mobile

Mobile login

Lyte Summer_FT_Image-480x266.jpg
Reference

Kreative als Inspiration für Kreative

Eine leere Leinwand eröffnet unbegrenzte kreative Möglichkeiten. Dieses Konzept ist nicht gerade neu – in der heutigen Zeit der zunehmenden Digitalisierung ist es aber mitunter vorteilhaft, sich auf die Wurzeln zurückzubesinnen: kreatives Schaffen ganz analog, mit Stift auf Papier.


Ein Wettbewerb gab Kunststudierenden der Leeds Arts University Ende letzten Jahres Gelegenheit dazu. Die Ergebnisse waren für uns ebenso inspirierend wie hoffentlich auch für die Nachwuchskreativen.  

Der Wettbewerb stand allen Studierenden der Fachrichtungen 3D-Design, Modetextilien, Grafikkommunikation und Bildende Kunst offen. Insgesamt erhielten wir sage und schreibe 70 Einreichungen. Auch die Qualität der Beiträge hat uns wirklich überwältigt. 

Natürlich wollten wir unsererseits Inspiration an die Papierfans der nächsten Generation weitergeben und haben deshalb alle Studierenden zunächst zu einem Workshop eingeladen. Sie erfuhren dabei nicht nur, was die Optik und Haptik von Designpapier ausmacht, sondern auch, warum die Auswahl des richtigen Papiers so wichtig ist. 

Die Aufgabenstellung war einfach gehalten, um den Studierenden mit einem unserer Pergraphica Whites als leere Leinwand größtmögliche kreative Freiheit zu geben. Für die Einreichungen gab es drei Kategorien, alles andere blieb der eigenen Interpretation überlassen: 

  • Kreative als Inspiration für Kreative 
  • Papier für Perfektionisten 
  • Nachhaltiges kreatives Designpapier 

 
Wir freuen uns, aus diesen Kategorien jetzt die Sieger und Finalisten mit ihren wunderbaren Projekten vorstellen zu können. ​​​​​​​

Erster Platz

Papier, das blühte von Summer Lyte

Modetextilien, Leeds Arts University

Das Papier, das blühte entstand aus der Inspiration durch Blumen und Blätter. Ich habe diesen Titel bewusst gewählt, um auf den Ursprung des Papiers zu verweisen: Bäume.


Papier ist naturgemäß nachhaltig, daher entschied ich mich dafür, einen Blick auf die nachhaltigen Aspekte in unserem Umfeld zu werfen, um das Thema dann in meiner Arbeit weiterzuführen.​​​​​​​

Lyte Summer_FT_Image-730x405.jpg

Die Kategorie Nachhaltiges kreatives Designpapier fand ich besonders spannend. Ich wollte mich gern an die Prinzipien der Mondi Group halten, indem ich nachhaltig gestalte und dabei etwas erschaffe, auf das ich stolz sein kann. Mein Design ist folglich in jeder Hinsicht umweltfreundlich – bis hin zum Klebstoff, der aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht.

Ich habe bewusst Pergraphica High White Smooth mit 100 g/m² verwendet, da dieses Papier sehr leicht und gut zu verarbeiten ist. Mit diesem Papier gelang es mir, die Zartheit von Blumen und Blättern darzustellen. Durch raffinierte Ausschnitte entstehen markante Effekte für mehr Vielschichtigkeit.   ​​​​​​​

Zweiter Platz

Ruhiger Abend von James Joyce

3D-Design, Leeds Arts University

Mein Werk Ruhiger Abend zeigt einen Mann, der sich am Abend in einem Stuhl vor seinem Haus mit einem Buch auf dem Schoß entspannt. Die Stimmung ist friedlich und beruhigend. Ich habe mich dazu von der einfachen Einsetzbarkeit des Pergraphica-Papiers inspirieren lassen. Vor diesem Hintergrund wollte ich eine Kurzgeschichte komplett aus Papier erzählen. ​​​​​​​

CIC-JJ2-730x405.jpg

Als Kategorie für meinen Beitrag habe ich Kreative als Inspiration für Kreative gewählt. Dieses Thema hat mich angesprochen – ich wollte ausgehend von meiner eigenen Kreativität ein Papiermodell herstellen, das als Werbung für die Papiermarke fungiert und die positiven Eigenschaften hervorhebt.

Ein weiterer kreativer Aspekt dieser Arbeit: Die Bäume, das Gras, die Ziegelstruktur, der Zaun, der Liegestuhl und auch die Person sind alle aus den Papierresten des Hausmodells entstanden. Damit habe ich die Kategorie Nachhaltiges kreatives Designpapier gleich mit einbezogen, denn die Reste wurden für eine bessere Nutzung recycelt. Das verwendete Pergraphica-Papier war ein einzelnes A2-Blatt mit 240 g/qm. Ich habe es ausgewählt, weil dieses Papier wirklich stabil und fest ist.

Finalistin

Künstlertraum im freien Fluss von Beth Worrall

Grafikkommunikation, Leeds Art University 

Ich konzentriere mich bei meiner Kunst auf abstrakte und surrealistische Werke rund um Menschen mit ihren besonderen Eigenschaften und Emotionen. Außerdem geht es darum, wie mein Verstand die Welt wahrnimmt. Die Kategorie Kreative als Inspiration für Kreative fand ich für mich am passendsten, denn ich bemühe mich immer, meine Arbeiten spannend, anregend und visuell interessant zu gestalten. Meiner Meinung nach sind das Schlüsselelemente, die andere zu eigener Kreativität inspirieren. ​​​​​​​

Worrall Beth_GC_image-730x405.jpg

Aus einem einzelnen Blatt Pergraphica High White mit 240 g/m² habe ich eine hängende Installation im A1-Format gemacht, die an durchsichtiger Angelschnur und vier verbundenen Stativen befestigt ist. Weniger als 240 g/m² hätte nicht gereicht, um die separaten Komponenten stabil zu halten; das Papier wäre beim Schneiden feiner Details dann auch leicht gerissen.

Zu meiner Entscheidung, nur ein einziges Blatt Papier zu verwenden, hat mich die Nachhaltigkeitsmoral von Pergraphica inspiriert, mit der CO₂-Neutralität und der umweltfreundlichen Waldwirtschaft. Ich wollte möglichst wenig Papier verschwenden und in nur einem Versuch etwas Inspirierendes erschaffen. So musste ich eventuelle Fehler schnell analysieren und innovative Möglichkeiten für Verbesserungen finden.

Zentrales Motiv ist ein Mensch, der einen Pinsel in der Hand hält. Die wellenförmigen Papierausschnitte, die nach außen und nach vorn fließen, stehen für die sich öffnende Fantasie. Sie sind Symbol dafür, dass man seine Vorstellungskraft endlos erweitern und als Künstler nach neuen Ideen streben kann. Der Tunnel- beziehungsweise Schichteffekt gibt zusätzliche Tiefe und bringt ein vielfältiges Schattenspiel. Das Werk wird damit quasi lebendig. Inspiriert hat mich die Werkserie Terforation der deutschen Künstlerin Angela Glajcar, die dafür großformatiges gerissenes Papier übereinandergeschichtet hat.

Finalist

Puzzle für Perfektionisten von Ben Blanchard

Grafikkommunikation, Leeds Arts University

Mein Arbeitsschwerpunkt liegt auf der Animation, insbesondere der digitalen 2D-Animation. Gern integriere ich auch Sounddesign und Musik.

Aus den drei Kategorien habe ich Papier für Perfektionisten gewählt. Die Animation für dieses Projekt zeigt eine Person, die vor der Aufgabe steht, Buchstaben wie bei einem Puzzle neu zu anzuordnen. ​​​​​​​

Zufrieden ist der Protagonist erst mit der Abfolge „Pergraphica“ – Sinnbild der Perfektion. Für die Papiermodelle und -objekte in der Animation habe ich Pergraphica High White Smooth mit 120 g/m² verwendet. Dieses Papier war dünn genug, um die Rundkopfklammern hindurchzustechen, aber auch dick genug, um bei dieser Bearbeitung nicht zu reißen.  ​​​​​​​

Finalist

Nachhaltiges Wachstum von Joshua Booth

Grafikkommunikation, Leeds Arts University

Ich arbeite vor allem mit Motion Design, sowohl digital als auch physisch durch Keyframe- und Stop-Motion-Animation. Angesichts der anhaltenden globalen Sorgen über den Klimawandel habe ich mich für die Kategorie Nachhaltiges kreatives Designpapier entschieden. Der Nachhaltigkeitsaspekt der Marke Pergraphica ist meines Erachtens ein wichtiges Verkaufsargument. ​​​​​​​

Als Beitrag zu diesem Thema wollte ich Wachstum in der Natur zeigen. Davon ausgehend begann ich zu recherchieren, welche Möglichkeiten mir Papier und die Mittel der Animation dabei bieten. Erfahrungsgemäß setzt das Medium manchmal recht enge Grenzen. Letztlich animierte ich dann das Erblühen einer Rose mit Pergraphica High White Smooth in der Grammatur 100 g/m² als Hauptmaterial. Das Papier mit 100 g/m² habe ich bewusst gewählt, da es leicht formbar und einfach zu schneiden ist. Die Animationsarbeit gestaltete sich damit unkomplizierter als erwartet; ich konnte die Position des Papiers von einem Frame zum nächsten problemlos verändern. ​​​​​​​

Finalist

Maskentanz von Leah Walker

Bildende Kunst, Leeds Arts University

Ich habe ein Kleidungsstück sowie Requisiten und Soundeffekte fast ausschließlich unter Verwendung von Pergraphica-Papier produziert, um ein illusionäres, immersives Filmstück entstehen zu lassen.
Das Papier – Pergraphica High White Smooth mit 240 g/qm – sollte im Mittelpunkt stehen. Ich habe versucht, es in jeden Bestandteil einzubeziehen, von den Geräuschen des Soundtracks (mit Ausnahme der Basslinie) bis hin zu Bearbeitungen für die visuellen Effekte. Das passt für mich zur Kategorie Kreative als Inspiration für Kreative, da ich deutlich machen wollte, wie ein so elementares Material in der Welt der Kunst eine so vielfältige Wirkung haben kann.

Gibt's Fragen?

Kontaktieren Sie uns
Artikelüberblick