text.skipToContent text.skipToNavigation

Feelbooks for Pergraphica | myMondi.net

Language and country menu

Hallo! Bitte wählen Sie Ihren Standort

Login menu

myMondi

myMondi.shop ist unsere B2B Shop- und Service Plattform für unsere Direktkunden. Wenn Sie einen Zugang möchten, bitte kontaktieren Sie uns.
Anmelden

Main navigation mobile

Mobile login

DSC_2990_Original_RBG-Mobile.png
ALLE PROJEKTDATEN ZEIGEN
Story

Feelbooks für Pergraphica

Pergraphica zu produzieren – in allen Grammaturen, Farbtönen und Schattierungen – macht uns sehr stolz. Zu sehen, auf welch vielfältige Weise Pergraphica eingesetzt wird, ist schon etwas ganz Besonderes. Einige Nutzungen präsentieren wir auch auf dieser Website.
Uns ist bewusst, was Pergraphica ausmacht und auszeichnet. Stolz auf unsere Arbeit ist allein aber nicht genug dafür, dass das Papier eine möglichst breite Verwendung findet. Werkzeuge sind notwendig, die es Interessenten ermöglichen, sich durch Ansehen und vor allem Anfassen selbst einen Eindruck von den Vorzügen unseres Papiers zu verschaffen. Ein entsprechendes Werkzeug bereitzustellen, ist kein leichtes Unterfangen. Unterschiedliche Kunden haben unterschiedliche Anforderungen – will man alle in einem Buch abdecken, braucht das schon etwas Einsatz und Einfallsreichtum. Wir sind uns sicher, es geschafft zu haben. Gern zeigen wir Ihnen, wie uns das gelungen ist.
200619_008-ipc.png
Zunächst haben wir lange und intensiv erwogen, wie viel wir von jeder Farbe und Grammatur zeigen wollen. Ausgehend von Rückmeldungen zu unserem vorherigen Feelbook kamen wir zu dem Schluss, dass wir auf das gängige Wasserfallformat verzichten. Jeder Farbe und Grammatur ist ein ganzes Blatt gewidmet, um Optik wie Haptik genügend Raum zu geben.
200514_6447-ipc.png
Ein weiteres Ziel: möglichst viele Vergleiche ermöglichen – nicht nur zwischen Papieren, sondern auch zwischen Drucktechnologien. Deshalb kamen für unser Pergraphica Colours Feelbook drei verschiedene Drucktechnologien zur Anwendung: konventioneller Offsetdruck, Xerox Iridesse und Indigo 7600. Dabei war uns bewusst, dass der Produktionsprozess so deutlich komplexer ausfallen würde. Mit der britischen Weltklasse-Designagentur BOB sowie dem Druckdienstleister Bubu und der groupe Gassmann aus der Schweiz hatten wir aber ausreichend Unterstützung an unserer Seite.
Noch vor jedem Blick ins Buchinnere sollte ein brillanter Buchdeckel eine der wesentlichen Stärken von Pergraphica betonen: die Haptik.
200619_002-ipc.png
Mittel der Wahl: Blindprägung auf Pergraphica Classic Rough mit 300 g/m2 sowie ein LE-UV-Druck-Logo zur Demonstration, wie knackig und klar diese Veredelung auf Pergraphica wirkt. Dank der Fadenheftung bei unserem Pergraphica Whites und Pergraphica Colours Feelbook kommen auch sämtliche Farbtöne und Schattierungen unmittelbar zur Geltung – ein Novum in der Branche.
DSC_3086_Original_RGB-ipc.png
Innen hat, nach einführenden Informationen über Pergraphica in englischer, deutscher, französischer und italienischer Sprache, jede Schattierung von Pergraphica Whites ein einzelnes Blatt für jede erhältliche Grammatur. Angesichts der 31 neuen Pergraphica Colours haben wir uns pro Farbe auf eine Grammatur beschränkt, um nicht einen riesigen Schinken von Buch zu produzieren. Zur Abrundung sind auf jeder Seite jetzt Angaben zu den verfügbaren Grammaturen, Formaten, Faserrichtungen und Zertifikaten zu finden. Für alle, die sich noch mehr Informationen auf einen Blick wünschen, gibt es am Ende beider Feelbooks eine komplette Portfolioübersicht mit den verfügbaren Grammaturen und Formaten.
Alles für uns Grundlegende ist damit abgehakt. Wir wollten aber noch einen Schritt weitergehen – unsere Feelbooks sollen nicht nur informativ sein, sondern beim Durchblättern auch Spaß machen. So kamen für jede Farbe und Schattierung individuelle Fotos dazu, aufgenommen in London. Damit kommt Leben auf die sonst recht statischen Seiten.
Was man sieht, wirkt überzeugend – was könnte also überzeugender sein, als unser Papier im Einsatz zu erleben?
DSC_3220_Original_RGB-ipc.png
Schließlich sollte noch ein Element hinzukommen, dass sich in vielen Feedback-Runden mit einigen unserer größten Distributoren als eines der meistgewünschten herauskristallisiert hat: Die Möglichkeit, Farben Seite an Seite zu vergleichen oder sogar eine eigene Gruppe von Farben zusammenzustellen. Ganz hinten in jedem Feelbook sind jetzt kleine, durch Mikroperforation leicht heraustrennbare Karten für das gesamte Portfolio.
Fazit: Wir haben etwas ohnehin schon Gutes noch besser gemacht – und dann zusätzlich etwas Nützliches oben drauf gepackt. Wenn Sie nicht nur über unsere Feelbooks lesen möchten, sondern sie auch einmal in Händen halten wollen, setzen sie sich mit unserem Team in Verbindung. Die Experten unterstützen Sie gern bei Ihren Erkundungen.

Projektdaten

Druckveredelung & Faltung

Projekt:

Pergraphica Feelbooks

Publikationszeitraum:

2020

Gehe zu Kapitel